boeselager stifung Flyer ungarisch Flyer english
Csilla von Boeslager Stiftung Csilla von Boeselager Stiftung
Osteuropahilfe e.V.

  Mittglied im paritätischen Wohlfahrtsverband
Über uns Projekte Aktuelles Spenden Kontakt
Csilla von Boeselager Geschichte & Grundsätze Vorstand & Beirat Paten
 

Patin Theresia von Keyserlingk mit Bruder Bernard in Saporischja, Ukraine
 

Projektpaten

Die Paten der Csilla von Boeselager Stiftung Osteuropahilfe e.V. sind ehrenamtliche arbeitende Mitglieder des Stiftungsvereins, die eines oder mehrere Projekte in Osteuropa betreuen.

Derzeit aktive Projektpaten

Dr. Erzsébet Fessl de Alemany
Dr. Wolfhard von Boeselager
Georg von Eichendorff Strachwitz
Johann und Katharina von Frankenberg
Theresia von Keyserlingk
Marlies Suhr
Jan und Elena Voss
Christina von Hoensbroech

Wenn Sie Fragen zu unseren Paten oder Interesse
an einer Patenschaft haben, wenden Sie sich bitte an
Georg von Eichendorff Strachwitz.

 
         
         
  Dr. med. Elisabeth Fessl de Alemany  

Dr. med. Erzsébet Fessl de Alemany

Sonderbeauftragte für medizinische Sachspenden und deren Transport in osteuropäische Länder

Dr. Erzsébet Fessl de Alemany wurde im heutigen Serbien geboren. Sie studierte Medizin in Zagreb und wurde Spezialistin für Anästhesie und Reanimation. Ihre aktive Berufszeit verbrachte sie zunächst am Universitätsklinikum Essen, veröffentlichte wissenschaftliche Arbeiten und arbeitete als Dozentin. Von 1979- 1990 war sie selbständig niedergelassene Anästhesistin.

Ihre ehrenamtliche humanitäre Tätigkeit begann 1990, als sie ihren ersten Hilfstransport nach Rumänien organisiert. Seither hat sie mehr als 850 LKW-Transporte im Namen der Csilla von Boeselager Stiftung in viele Regionen Osteuropas gesandt. In ihrer Heimatstadt Bottrop ist sie mit ihrer unermüdlichen Sammelgruppe für Hilfsgüter inzwischen als das "Auswärtige Amt" bekannt.

Für die Csilla von Boeselager Stiftung war sie bis 2007 neben ihrer Sammeltätigkeit im geschäftsführenden Vorstand tätig. Für ihre ehrenamtliche Arbeit erhielt sie u.a. das Bundesverdienstkreuz am Bande und das Offizierskreuz des Verdienstordens der Republik Ungarn. Sie ist Dame des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem und Ehrenbürgerin etlicher Städte.

Erzsébet Alemany spricht u.a. Ungarisch, Serbokroatisch und Spanisch fließend. Sie ist verheiratet und hat einen Adoptivsohn.

Kontakt: al@boeselager-osteuropahilfe.de

 
         
      nach oben   

 

Dipl. Kfm Dr. Wolfhard von Boeselager

 

Dipl. Kfm Dr. Wolfhard von Boeselager

Ehrenvorsitzender

Dr. Wolfhard von Boeselager studierte Philosophie in Fribourg/Schweiz und promovierte über "The Sovjet Critique of Neopositivism". Zudem hält er einen MBA in Betriebswirtschaft von der Columbia University. Von 1970 bis 2006 war er Eigentümer und Geschäftsführer des Land-, Forst- und Immobilienbesitzes Boeselager Vosswinkel.

1973 heiratete er Csilla von Boeselager, mit der er zwei Töchter hat, die heute beide im Vorstand der Stiftung sind. Von Beginn an begleitete und unterstützte er ihre humanitäre Arbeit und ist Gründungsmitglied des Stiftungsvereins. Nach ihrem Tod 1994 übernahm er den Vorsitz der Stiftung, führte so ihre Arbeit fort und baute sie weiter aus. Die Grundsätze der Stiftung und viele Projekte gehen auf sein Engagement zurück. Erst 2007 wechselte er in den Beirat der Stiftung und übergab er den Vorstand der nächsten Generation.

Neben seiner humanitären Tätigkeit setzte sich Dr. von Boeselager auch immer für Natur- und Umweltschutz ein. So war er u.a. viele Jahre stellvertretender Vorsitzender der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt NRW (LNU) und Mitglied des Beirats der obersten Landschaftsbehörde NRW.

Kontakt: wb@boeselager-osteuropahilfe.de

 
         
      nach oben   
         
  RA Georg von Eichendorff Strachwitz  

RA Georg von Eichendorff Strachwitz

Projekte und Paten

Georg v. Eichendorff Strachwitz wurde 1979 in Iserlohn/Westfalen als ältester von 4 Geschwistern geboren. Die Wurzeln seiner Familie liegen in Schlesien. Er studierte Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Handels-, Gesellschafts- und Wertpapierrecht an der Universität Passau, wo er sein Erstes Juristisches Staatsexamen ablegte. Nach dem Referendariat legte er sein Zweites Juristisches Staatsexamen beim Gemeinsamen Prüfungsamt in Hamburg ab und ist seit 2011 als Rechtsanwalt bei einer internationalen Sozietät im Bereich Gesellschaftsrecht tätig.

Georg von Eichendorff Strachwitz engagiert sich seit 2002 für die
ehrenamtliche Arbeit der Csilla v. Boeselager Stiftung Osteuropahilfe e.V. Als Projektpate übernahm er zunächst die Patenschaft von zwei Nothilfeprojekten in Breslau (Polen). Seit 2007 ist Eichendorff Strachwitz zudem Mitglied des Vorstands der Csilla v. Boeselager Stiftung Osteuropahilfe e.V. und für den Bereich "Projekte und Paten" verantwortlich.

Georg v. Eichendorff Strachwitz lebt mit seiner Familie in Hamburg.

Kontakt: gs@boeselager-osteuropahilfe.de

 
         
      nach oben   
         
  Johann und Katharina von Frankenberg  

Johann und Katharina von Frankenberg

Johann und Katharina von Frankenberg leben mit ihren 2 Töchtern in Schnakenbek, Schleswig-Holstein.

Johann von Frankenberg wurde 1976 im Rheinland geboren und ist dort aufgewachsen. Nach Auslandsstationen in Irland, Kanada und Shanghai hat er sein Wirtschaftsingenieurstudium in Berlin abgeschlossen. Er arbeitet seit 2005 bei der Unternehmerberatung Droege & Comp.. Seit 2010 kümmert sich Johann von Frankenberg vornehmlich um die beiden Kinder. Daneben ist er Geschäftsführer der Wildglück Premium Wildfleisch, einem Wildfleischlieferservice.

Katharina von Frankenberg wurde 1975 in Göttingen geboren. Sie ist in Ostholstein aufgewachsen und studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Ihre beruflichen Stationen führten sie über München, San Francisco, Frankfurt und London nach Hamburg. Sie ist Steuerberaterin und Partner in der Transaktionsberatung bei Ernst & Young.

Durch die langjährige Freundschaft zu Raphael von Hoensbroech stehen Johann und Katharina von Frankenberg der Osteuropahilfe schon seit vielen Jahren sehr Nahe. Seit 2011 betreuen sie ein Nothilfeprojekt in Nova Crjna/Serbien.

Kontakt: jf@boeselager-osteuropahilfe.de

 
         
      nach oben   
         
  Theresia von Keyserlingk  

Theresia von Keyserlingk

Theresia von Keyserlingk ist Krankengymnastin und arbeitete in Kliniken in Köln, München, New York, Frankfurt und Königstein. Viele Jahre war sie selbständig als "mobile Krankengymnastin" in Frankfurt und im Taunus. 1993 wechselte sie in die Internationale Entwicklungszusammenarbeit: Zunächst im Frankfurter Büro von IFC, dem privaten Arm der Weltbank und von 1997 bis 2010 im Rahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit als Personalmanagerin bei CIM ("Centrum für Internationale Migration und Entwicklung", einer Arbeitsgemeinschaft der GIZ und der BA).

Mit Csilla von Boeselager verband sie eine jahrelange enge Freundschaft, die 1969 in New York ihren Anfang nahm und erst mit ihrem Tode 1994 endete. Theresia von Keyserlingk ist daher sowohl Gründungsmitglied des Ungarischen Malteser Caritas Dienstes (UMCD/MMSZ) als auch der Csilla von Boeselager Stiftung. Sie gehörte von Beginn an zum Vorstand und wechselte erst im Jahr 2007 in den Beirat des Stiftungsvereins. Als Patin betreut sie Projekte in Polen und der Ukraine, die sie jährlich besucht. Theresia von Keyserlingk lebt seit Sommer 2010 in Berlin und hat zwei Kinder und vier Enkelkinder.

"Ich empfinde es als ein besonderes Geschenk die segensreiche Nothilfearbeit der Albertinerbrüder in Krakau und Saporischja aus nächster Nähe miterleben zu können. Möglich ist dies nur  Dank unserer großzügigen Spender, die unsere Unterstützung dort überhaupt erst möglich machen!"

Kontakt: tk@boeselager-osteuropahilfe.de

 
         
      nach oben   
         
  Jan und Elena Voss  

Jan und Elena Voss

Jan Voss wurde 1977 in München geboren. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Passau. Er arbeitete bei Novartis Pharma AG zunächst in Nürnberg, später in der weltweiten Zentrale in Basel im Produktmanagement und im strategischen Marketing. Seit 2013 arbeitet er bei Bayer Pharma AG in Berlin im strategischen Marketing. Elena Voss wurde 1986 in der Nähe von Frankfurt am Main geboren. Sie studierte Rechtswissenschaften in Regensburg und arbeitet derzeit als Rechtsreferendarin in Berlin.

Jan Voss wurde 2007 durch Georg v. Eichendorff Strachwitz auf die Arbeit der Csilla v. Boeselager Stiftung Osteuropahilfe e.V. aufmerksam und gleich Mitglied. 2008 übernahm er als Pate ein Projekt in Lubsza (Polen), das in erster Linie Kindern zu Gute kommt. 2008 wurde er in den Beirat der Csilla v. Boeselager Stiftung gewählt. Mit seiner Frau Elena betreut er seit 2011 neben dem polnischen Projekt auch Projekte in Satu Mare (Rumänien) und in Beregevo (Ukraine). Jan und Elena leben in Berlin.

Kontakt: jv@boeselager-osteuropahilfe.de

 
         
      nach oben